34. Viernheimer Triathlon – NEWS Update – Juli 2017

Liebe Freunde des Viernheimer Triathlons,

in knapp acht Wochen ist es soweit: Ende August veranstaltet der TSV Amicitia Viernheim zum 34. Mal einen Triathlon, der sowohl Leistungssportler als auch Freizeitathleten an den Start lockt. Teilnehmer aus unterschiedlichen Leistungsklassen gehen am 26. und 27. August in Viernheim ins Rennen.

Fitness-Triathlon
Zum zweiten Mal nach 2016 bietet der Verein in diesem Jahr die Möglichkeit, als Trio eine Fitness-Triathlon-Staffel zu bilden und sich den Wettkampf untereinander zu teilen. Unter dem Motto „Drei Freunde/Verwandte, ein Ziel, ein Triathlon“ können Teams an den Start gehen. Triathlet Peter Grüber, der zum Organisationsteam des TSV gehört, erläutert: „Wir möchten Menschen an den Triathlon heranführen, die das bisher für völlig unmöglich halten. Die Distanzen sind im Vergleich zu einem üblichen Triathlon abgespeckt, und in der Staffel kann sich jeder den Part aussuchen, der ihr oder ihm am besten liegt.“ Die Teilnehmer schwimmen 500 Meter im Waldschwimmbad, radeln 20 Kilometer auf einem flachen Kurs und laufen fünf Kilometer.
Wer sich fit fühlt oder bis August entsprechend vorbereitet, kann den Fitnesstriathlon selbstverständlich auch alleine angehen. Die Distanzen sind die gleichen wie bei der Staffel. Der Spaß soll für unsere Teilnehmer im Vordergrund stehen.

Neu: Triathlon Bundesliga
Neben dem Fitness-Triathlon stehen am 26. August zahlreiche weitere Wettbewerbe an. So sind zwei Rennen der zweiten Triathlon-Bundesliga geplant, und zwar als Mannschaftsverfolgungsrennen beim V-Card-Triathlon der Stadtwerke Viernheim. Hier treten die Damen mit sieben Teams und je vier Teilnehmerinnen an. Bei den Herren sind es 14 Teams mit je fünf Athleten.

Olympische Distanz
Die Triathlon-Elite geht am 27. August ab 9 Uhr an den Start. Dazu schwimmen die Athleten zu Beginn 1.500 Meter im Hemsbacher Wiesensee, legen 40 Kilometer in Rheinebene und vorderem Odenwald auf dem Rad zurück und laufen als Abschluss zehn Kilometer.
Dass der Viernheimer Triathlon auch namhafte Sportler anlockt, zeigt die Starterliste. Mit dabei sind neben dem als Favoriten gehandelten Timo Bracht beispielsweise Markus Rolli (Zweiplatzierter in Viernheim im vergangenen Jahr), Paul Weindl und der diesjährige Sieger des Maxdorf Triathlons Malte Plappert. Julia Ertmer, die als schnellste Frau in Maxdorf über die Ziellinie kam, geht ebenso in Viernheim an den Start wie Kathi Wolff, Deutsche Meisterin im Duathlon 2017. Vom Bundesligateam des TSV Amicitia Viernheim nehmen Franziska Schildhauer, Simone Hofmann, Delphine Halberstadt und Kathrin Halter teil.

Letzte Info zur Radstrecke am 27.08.2017:
Die behördliche Genehmigung liegt inzwischen vor. Die Radstrecke ist identisch mit der des Vorjahres und ist während des Wettbewerbs für den öffentlichen Verkehr komplett gesperrt.

Para-Triathlon
Für die Para-Athleten geht es in Viernheim sogar um die Deutsche Meisterschaft im Supersprint und Paratriathlon. Mit dabei ist Lokalmatadorin Lena Dieter aus Viernheim, die in dieser Saison mit ihrer Begleitläuferin Lena Kämmerer bei den Europameisterschaften in Kitzbühl Bronze und bei ihrem ersten ersten Weltcuprennen in Besancon mit neun Minuten Vorsprung den Sieg geholt hat.

Begleitprogramm
Wer die Wettkampfatmosphäre live erleben, es jedoch lieber etwas gemütlicher angehen möchte: Im Viernheimer Waldstadion ist an den beiden Wettkampftagen auch für Zuschauer bestens gesorgt. Besucher können sich auf der Triathlonmesse mit Artikeln rund um den Sport eindecken und sich mit kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen oder auch Deftigem stärken.

Reststartplätze
Für alle Wettkämpfe sind noch vereinzelte Startplätze verfügbar. http://www.viernheimer-triathlon.de/wettkaempfe_ausschreibungen/

Viele Grüße
Eurer Viernheimer Orga-Team